Arbeit


 

Durch das Integrationsgesetz (August 2016) gibt es einige Änderungen


Möchten Flüchtlinge ein Praktikum oder eine sonstige betriebliche Tätigkeit oder Maßnahme aufnehmen, stellen sich in der Regel folgende Fragen:

 

  • Sind ausreichend Deutschkenntnisse vorhanden?
  • Liegt eine Arbeitserlaubnis vor, oder kann eine solche bei der Ausländerbehörde beantragt werden (s. Rückseite des AKN - Flüchtlingsausweis)? 
  • Ausreichende Mobilität vorhanden - kann die potentielle Arbeitsstelle auch zu unterschiedlichen Arbeitszeiten zuverlässig erreicht werden?
  • Muss für die Tätigkeit der Mindestlohn oder eine sonstige Vergütung gezahlt werden?
  • Muss ein schriftlicher Vertrag geschlossen werden?
  • Ist ein Praktikum sozialversicherungs- und lohnsteuerpflichtig?
  • Sind die Flüchtlinge gesetzlich unfallversichert?

  • "Integration-Arbeitshilfe für die Verwaltungspraxis - von Aufenthaltsstatus bis Leistungsanspruch, Gesetzestexte, Arbeitsmarktzugang ... " (1. Auflage, Kreis Hersfeld-Rotenburg ) Das interaktive Handbuch „Lohnende Integrationsarbeit mit Flüchtlingen. Arbeitshilfe für die Verwaltungspraxis“ ist ein sehr gutes Nachschlagewerk, um die Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz, SGB II und den Zugang zum Arbeitsmarkt in Abhängigkeit vom Aufenthaltstitel des Flüchtlings zu erfahren.



Anerkennung Berufsabschluss


Arbeitserlaubnis

Durch das Integrationsgesetz (August 2016) gibt es einige Änderungen


Arbeitsmarktzugang

Durch das Integrationsgesetz (August 2016) gibt es einige Änderungen





Deutsch lernen, berufsbezogen



Fördermöglichkeiten für Flüchtlinge



Freiwilligendienst, Ehrenamt


Gesetze, Recht


Gewerkschaften





Mentor für die Arbeitssuche

  • InCharge.jobs - Werde Mentor: Integration durch Heranführung an den Arbeitsmarkt - Durch die InCharge-Initiative für Flüchtlinge wird der persönliche Kontakt zwischen asylberechtigten Flüchtlingen in Deutschland und den InCharge-Partnern hergestellt. Durch den persönlichen, individuellen Austausch wird den Asylberechtigten die Orientierung im neuen Lebensumfeld erleichtert.
  • "Werde Türöffner"





Schulabschlüsse





Zeitarbeit/Leiharbeit - eine Chance besonders für Menschen ohne Berufsausbildung